postheadericon Risiken von Kunstfingernägeln

Frau mit Kunstfingernägeln bedient SprühflascheFeste, gleichmäßige Fingernägel in perfekter Form – welche Frau wünscht sich das nicht? Immer mehr von uns lassen sich in Nagelstudios künstliche Fingernägel machen oder setzen sich zuhause Kunstnägel auf. Damit sind allerdings gewisse Risiken verbunden.

Infektionsgefahren

Obwohl Nagelstudios oft behaupten, dass künstliche Fingernägel bei professionellem Aufbringen und guter Pflege keine Risiken bergen, treten manchmal Nagelerkrankungen, wie zum Beispiel Pilzinfektionen, auf. Bei allen Arten von Kunstnägeln wird die Luftzufuhr zum natürlichen Nagel unterbrochen. Zudem weichen künstliche Nägel die Naturnägel auf. Beide Faktoren machen die Nägel anfälliger für Bakterien und Pilze. Wenn Sie ohnehin zu Pilzinfektionen neigen oder bereits von einem Nagelpilz betroffen sind, sollten Sie auf künstliche Nägel verzichten. Zum Thema Nagelpilz informiert auch der ellviva-Artikel “Keine Chance dem Nagelpilz”.

Allergische Reaktionen

Ein weiteres Problem sind Kontaktallergien auf Inhaltsstoffe der Kunstnägel. Solche Allergien äußern sich durch kleine juckende Pickel oder Bläschen, die aber nicht unbedingt rund um den Nagel auftreten müssen. Manchmal erscheinen sie auf der Handober- oder innenfläche und werden nicht sofort mit den künstlichen Fingernägeln in Verbindung gebracht. Wenn Sie Allergikerin sind, sollten Sie sich zunächst beim Hautarzt auf die Inhaltsstoffe von Kunstnägeln testen lassen, bevor Sie die Nägel aufbringen. Gel-Nägel sind übrigens deutlich verträglicher als Acryl-Nägel. Letztere enthalten unter anderem stark allergenes Methacrylat.

Unfallgefahren

Vielen Frauen mit künstlichen Fingernägeln passiert irgendwann ein kleinerer oder größerer Unfall mit den Nägeln. Kunstnägel brechen nicht wie natürliche Nägel ab, sondern lösen sich beim Anstoßen, Einklemmen oder Hängenbleiben komplett. Je nachdem, wie heftig die falsche Bewegung erfolgt und wie fest der Kunstnagel mit dem eigenen Nagel verklebt ist, kann der Naturnagel dabei abgerissen und das Nagelbett verletzt werden. Das ist äußerst schmerzhaft. Es dauert mehrere Wochen, bis der Nagel nachgewachsen und das Nagelbett verheilt ist.

Verdeckte Alarmzeichen

An unseren Fingernägeln lassen sich viele Stoffwechselstörungen und Mangelerscheinungen ablesen. Flecken, Rillen und Furchen in den Nägeln sind oft Anzeichen von Störungen im Organismus. Sind die natürlichen Nägel dauerhaft mit einer künstlichen Schicht überzogen, verschwinden diese Warnsignale des Körpers einfach darunter. Dadurch können Erkrankungen länger unerkannt bleiben und sich weiter ausbreiten.

Allergische Reaktionen

Ein weiteres Problem sind Kontaktallergien auf Inhaltsstoffe der Kunstnägel. Solche Allergien äußern sich durch kleine juckende Pickel oder Bläschen, die aber nicht unbedingt rund um den Nagel auftreten müssen. Manchmal erscheinen sie auf der Handober- oder innenfläche und werden nicht sofort mit den künstlichen Fingernägeln in Verbindung gebracht. Wenn Sie Allergikerin sind, sollten Sie sich zunächst beim Hautarzt auf die Inhaltsstoffe von Kunstnägeln testen lassen, bevor Sie die Nägel aufbringen. Gel-Nägel sind übrigens deutlich verträglicher als Acryl-Nägel. Letztere enthalten unter anderem stark allergenes Methacrylat.

Unfallgefahren

Vielen Frauen mit künstlichen Fingernägeln passiert irgendwann ein kleinerer oder größerer Unfall mit den Nägeln. Kunstnägel brechen nicht wie natürliche Nägel ab, sondern lösen sich beim Anstoßen, Einklemmen oder Hängenbleiben komplett. Je nachdem, wie heftig die falsche Bewegung erfolgt und wie fest der Kunstnagel mit dem eigenen Nagel verklebt ist, kann der Naturnagel dabei abgerissen und das Nagelbett verletzt werden. Das ist äußerst schmerzhaft. Es dauert mehrere Wochen, bis der Nagel nachgewachsen und das Nagelbett verheilt ist.

Verdeckte Alarmzeichen

An unseren Fingernägeln lassen sich viele Stoffwechselstörungen und Mangelerscheinungen ablesen. Flecken, Rillen und Furchen in den Nägeln sind oft Anzeichen von Störungen im Organismus. Sind die natürlichen Nägel dauerhaft mit einer künstlichen Schicht überzogen, verschwinden diese Warnsignale des Körpers einfach darunter. Dadurch können Erkrankungen länger unerkannt bleiben und sich weiter ausbreiten.

Kommentieren