postheadericon Pflege-Tipps für die Füße

Zeigt her Eure Füße: Verwöhnen Sie wieder einmal diejenigen, auf denen Sie Tag für Tag stundenlang herumtreten. Füße brauchen besondere Frau pflegt ihre FüßePflege. Sie kommen schließlich kaum an die Luft, weil sie den ganzen Tag „eingesperrt” sind.Unsere Füße machen jeden Tag so einiges mit: Sie stecken in – zum Teil unbequemen – Schuhen und tragen unser gesamtes Körpergewicht. Wenn dann der Sommer naht, geben die Füße oft einen eher traurigen Anblick ab. Spätestens jetzt wird es Zeit für ein ausführliches Pflegeprogramm. Besser ist es jedoch, seine Füße das ganze Jahr über regelmäßig zu verwöhnen.

Verwöhnprogramm für die Füße

  • Reiben Sie regelmäßig die Hornhaut an Fersen, Ballen und Zehen mit einer Raspel oder einer Bimssteinfeile sanft weg. Massieren Sie danach die Füße mit Jojoba-Öl, das Sie zuvor im Wasserbad erwärmt haben.
  • Kürzen Sie Fußnägel gerade, von außen zur Mitte hin, am besten mit einem Knipser. Optimal ist die Länge der Nägel, wenn sie genau mit dem Ende der Zehen abschließen. Runden Sie die Ecken mit einer Feile noch etwas ab: So vermeiden Sie, dass die Fußnägel einwachsen.
  • Geben Sie zehn Tropfen Teebaumöl in warmes Wasser und baden Sie Ihre Füße darin zehn Minuten. Teebaumöl belebt und hilft auch bei kleineren Verletzungen. Brennen Ihre Füße oder sind sie geschwollen, fügen Sie Rosmarin-, Ringelblumen-, Eukalyptus- oder Minzextrakte in das Fußbad, je nachdem, welcher Duft Ihnen am besten zusagt. Die Extrakte und das Teebaumöl bekommen Sie in der Apotheke oder im Drogeriemarkt. Alternativ können Sie auch einen fertigen Zusatz für Fußbäder kaufen.
  • Pflegend und entspannend ist auch ein Fußbad mit Rosenöl (5 Tropfen) und Rosenblütenblättern. Es verströmt einen wunderbaren Duft!

Kommentieren